Aufgaben

Grundsätze stehen im Landespersonalvertretungsgesetz (LPVG) unter den Paragrafen § 2 Abs. 1 und 2; §§ 68 bis 71.

  • Die Dienststelle und die Personalvertretung haben darüber zu wachen, dass alle Angehörigen der Dienststelle nach Recht und Billigkeit behandelt werden, insbesondere, dass jede unterschiedliche Behandlung von Personen …. unterbleibt.
  • Personalräte sind zur Verschwiegenheit verpflichtet!!!
  • Die Personalvertretung soll darüber wachen, dass „die zu Gunsten der Beschäftigten geltenden Gesetze… durchgeführt werden.“
  • Außerdem beantragen wir Maßnahmen, die den innerdienstlichen, sozialen und persönlichen Belangen der Angehörigen der Dienststelle dienen. Ebenso nehmen wir Anregungen und Beschwerden von Beschäftigten entgegen und wirken auf ihre Erledigung hin.
  • Als gewählte Interessenvertretung ist der Personalrat in vielen Situationen Ansprechpartner, der berät und sich mit dem Amt für Schule und Bildung und der Dienststellenleitung (Frau Dr. Schimitzek) für Ihre Belange einsetzt.
  • Wir sind ebenso in ständigem Kontakt mit dem Bezirkspersonalrat beim Regierungspräsidium und dem Hauptpersonalrat im Ministerium für Kultus und Sport.

 

Aufgabengebiete

Im folgenden Abschnitt sind einige Situationen aufgelistet, bei denen Sie der Personalrat beraten und unterstützen kann:

  • planmäßige Anstellung (Verbeamtung auf Lebenszeit)
  • Dauer der Probezeit ( bei Benotung der Probezeitbeurteilungen befriedigend oder darunter, raten wir Ihnen dringend mit uns Kontakt aufzunehmen)
  • Wünsche und Anregungen für das Fortbildungsprogramm
  • Antrag auf Änderung des Stundenumfangs
  • Versetzung aus dienstlichen und privaten Gründen
  • Abordnung mit Wechsel des Dienstortes
  • Anrechnungen
  • Teilzeit, Beurlaubung
  • Ruhestand
  • Drohende Disziplinarmaßnahmen
  • Konferenzrechte
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Mutterschutz und Elternzeit (auch in der Probezeit)
  • Wiederaufnahme des Dienstes nach längerer Krankheit
  • arbeitsmedizinische Fragen
  • Begleitung bei sensiblen Dienstgesprächen
  • Beschwerden gegen Dienstvorgesetzten
  • Vermutete Benachteiligung in einem Bewerbungsverfahren
  • Konflikte in der Schule (Schulleitung, Kolleg,Innen, Eltern, Schüler)

Weitere Aufgaben:

Wir ...

  • setzen uns ein im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • planen und führen Personalversammlungen durch
  • zeigen öffentliche Präsenz bei diversen Veranstaltungen
  • arbeiten mit der Beauftragten für Chancengleichheit und den Vertrauenspersonen der Schwerbehinderten eng zusammen

Die Beratung durch die Personalvertretung ist kein kostenloser Rechtsschutz. Bei allen individualrechtlichen Belangen verweisen wir auf den Service der Gewerkschaften und Verbände.

 

Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft GEW

 www.gew-bw.de

 Verband für Bildung und Erziehung VBE

 www.vbe-bw.de

 

print